Funktionsweise einer Wärmepumpe

Kältemittel
Es kommt ein FCKW-freies Kältemittel zum Einsatz. Weil dessen Siedepunkt extrem niedrig ist, kann der Prozess auch noch stattfinden, wenn die zugeführte Temperatur unter 0°C liegt.

1. Verdampfer
Im Verdampfer wird dem Kältemittel die Umweltwärme zugeführt. Dadurch wechselt das Kältemittel vom flüssigen in den Gaszustand.

2. Verdichter
Im Verdichter wird das Kältemittel stark komprimiert und dadurch auf ein für Heizzwecke nutzbares Temperaturniveau gebracht. Dazu ist von außen zugeführte Energie (Strom) nötig.

3. Verflüssiger
Im Verflüssiger wird dem Kältemittel die Wärme entzogen (Wärmetauscher). Die Wärme wird an die Hausheizung abgegeben.

4 Entspannungsventil
Das Kältemittel entspannt sich und wird dadurch stark abgekühlt. Nun kann es wieder dem Verdampfer zugeführt werden. Durch erneute Zuführung von Umweltwärme beginnt der Kreislauf von vorne.