Vergleich Röhren-Kollektor - Flach-Kollektor

CPC Vakuum-Röhrenkollektoren im Vergleich

Spezifischer jährlicher Kollektorertrag nach Solar KEYMARK. Ein Vergleich der Solarerträge von Paradigma STAR und AQUA PLASMA mit Flachkollektoren des Wettbewerbs nach Aperturfläche in kWh/(m²·a) *

  • Wettbewerbsvergleich in der Solartechnik

BAFA Fördermittel nur für heizende Solaranlagen

Paradigma als Hersteller von Solarkollektoren setzt seit Jahren ausschließlich auf besonders ertragreiche CPC Vakuum-Röhrenkollektoren anstelle von Flachkollektoren, da erstere sich insbesondere zum solaren Heizen und Kühlen eignen und auch in der Übergangszeit noch beachtliche Wärmemengen vom Dach liefern. Egal für welchen Solarkollektor Sie sich entscheiden, sowohl für den AQUA PLASMA als auch für den neuen STAR erhalten Sie ab einer Kollektorfläche von 7 m2 in Höhe von mindestens 2.000 Euro, ab 14 m2.

Tipp: Ertragsbezogene Förderung nutzen

Ein wichtiger Grund sich für den leistungstärksten Kollektor am Markt, dem AQUA PLASMA von Paradigma, zu entscheiden ist die ertragsbezogene BAFA Solar-Förderung. Ab einer Kollektorfläche von 20 m2 winken mit dem Paradigma Spitzenmodell AP 19/50 5.961,6 € (0,45 € × 3.312 kWh/a (jährlicher Kollektorertrag) × Anzahl Kollektoren (4). Somit eignet sich diese Kollektorenförderung vor allem für Mehrfamilienhäuser mit höheren Wärmebedarf und innovative Sonnenhäuser die primär auf die Sonne als kostenlose Energiequelle setzen

Typische Anwendungen nach Arbeitsbereich von Solarkollektoren

Wirkungsgrad von Solarkollektoren bei unterschiedlichen Anwendungsfällen im Vergleich. Differenz zwischen Kollektor- und Umgebungstemperatur in °C

 

*Erläuterung zum Vergleich:
Basis: Solar KEYMARK, Anhang zum Zertifikat 011-7S 089 R. Vergleichsgröße 1 m² bei mittleren Kollektortemperaturen Tm 50 °C und Tm 75 °C am Standort Würzburg, Südausrichtung, Neigungswinkel 35° bei 1.244 kWh/m²

www.paradigma.de

Quelle: www.paradigma.de, © Paradigma