Auf den Kollektor kommt es an

Er wandelt Licht in Wärme um

Mit ihrem ausgeklügelten Funktionsprinzip gehören CPC-Vakuum-Röhren-Kollektoren gerade in Übergangszeiten zu den ertragsstärksten.
Mit ihrem ausgeklügelten Funktionsprinzip gehören CPC-Vakuum-Röhren-Kollektoren gerade in Übergangszeiten zu den ertragsstärksten.

Paradigma Vakuum-Röhren-Kollektoren gewinnen aus den Lichtstrahlen Solarwärme nach einem ebenso einfachen wie raffinierten Prinzip. Jedes Kollektormodul ist mit einer Reihe von Vakuum-Röhren bestückt, die Sonnenlicht mittels einer speziellen Absorberschicht in Wärme umwandeln. Da jede Röhre außerdem wie eine Thermoskanne funktioniert, wird die Wärme auch für längere Zeit in der Röhre gespeichert und nicht nach außen abgegeben. Sie merken es, wenn Sie die Röhren eines angeschlossenen Solarkollektors anfassen. Das äußere Hüllrohr ist kalt. Im Innern ist es heiß.

Damit auch die Rückseite jeder Vakuum-Röhre beschienen wird, lenkt ein hochreflektierender CPC-Spiegel (Compound Parabolic Concentrator) Sonnenstrahlen, die zwischen den Röhren aufkommen, zur lichtabgewandten Seite der Röhren. Zudem sorgt der Spiegel dafür, dass dieses Licht immer im optimalen Winkel auf den Absorber der Solaranlage trifft.

Er erzielt hohe Erträge...

...auch bei geringer Sonneneinstrahlung. Während des gesamten Jahres, vor allem aber bei ungünstigen Wetterbedingungen wie in Übergangszeiten, im Winter oder bei bewölktem Himmel sammeln CPC-Vakuum-Röhren-Kollektoren hohe Energieerträge.

www.paradigma.de

Quelle: www.paradigma.de, © Paradigma